Bergtour zum Soiernhaus und zur Schöttlkarspitze in der Alpenwelt Karwendel

    Auf den Spuren von König Ludwig

    • Bergwelt Karwendel in der Zugspitz-Region
    • Isartal zu Fuessen des Karwendelgebirges in Bayern
    • Bergwanderung mit Ausblick in der Alpen

    Diese ausgiebige Bergtour führt Sie zum Soiernhaus und der Schöttlkarspitze. Hierher ließ sich bereits der für seine exzentrisch romantischen Vorlieben bekannte König Ludwig II von Bayern und bei Vollmond über die silbrig schimmernden Soiernseen rudern.

     

    Landschaftliche Vielfalt. Gämsen, Murmeltiere und viele weitere Wildtiere. Ein einzigartiger Blick auf das bayerische Karwendelgebirge. Diese anspruchsvolle Bergtour geizt nicht mit seinen Reizen. Schon König Ludwig II liebte den Blick auf diese Berge und die Soiernseen, die im Volksmund auch „Himmelsaugen“ genannt werden. 1866 ließ er ein königliches Jagdhaus errichten - der Vorgänger des heutigen Soiernhauses. Der abwechslungsreiche Lakaiensteig ermöglichte den Dienern des Königs einen schnellen Aufstieg und bietet heute eine schöne Alternative zur Forststraße.

     

    Das Soiernhaus: Wo der Märchenkönig seinen Tee einnahm

    Den herrlichen Blick in den malerischen Soiernkessel mit seinen beiden Seen werden Sie wohl nie wieder vergessen. Auch König Ludwig II liebte diese Aussicht. Der Märchenkönig ließ sich damals mit einem Boot über die Seen rudern.

     

    Der direkte Zugang zum auf 1.610 Metern gelegenen Soiernhaus erfolgt von Krün über den Forstweg Fischbachstrasse. Von der Fischbachalm geht es weiter über den Lakaiensteig. Wer noch nicht genug hat, wandert weiter auf die 2.050 Meter hohe Schöttlkarspitze. Hier oben stand früher ein Pavillon, in dem der extravagante König seinen Tee einnahm.

     

    Die Highlights der Bergtour über das Soiernhaus zur Schöttlkarspitze bei Krün:

    • Mit etwas Glück sieht man viele Wildtiere wie Gämsen und Murmeltiere im Hochgebirge.
    • Das Soiernhaus liegt inmitten des bayerischen Karwendelgebirges und bietet einen einzigartigen Rundblick.
    • Die Tour ist zwar relativ lang, aber die etwa 1.000 Höhenmeter verteilen sich recht angenehm auf die gesamte Strecke.

    Mehr Infos unter: www.alpenwelt-karwendel.de

     

    Wollen auch Sie auf den Spuren des Märchenkönigs wandern? Dann verbringen Sie doch einen Urlaub in der Alpenwelt Karwendel.

    Das könnte Sie auch interessieren

    loading
    Dummy Loading ...