Sie fanden Murnau so schön, dass sie blieben

    Gabriele Münter kaufte sich ein Haus und lebte dort mit Wassily Kandinsky 5 Jahre.

    • Ausschnitt aus dem Gemaelde Abend in Murnau
    • Ausstellung Blaue Welten im Schlossmuseum Murnau
    • Der Gabriele Muenter-Platz in Murnau im Blauen Land

    Das Münter Haus erinnert an die Zeit von 1909 – 1914, als Gabriele Münter mit Wassily Kandinsky in den Sommermonaten hier wohnten, arbeiteten und ihren Garten bestellten. Hier wurden sie u. a. von Jawlensky, Werefkin, Marc und Macke besucht.  Mit ihnen beschritten sie neue Wege in der Kunst. Hier gelang Kandinsky der Durchbruch zur Abstraktion. Es entstand die Idee zur Herausgabe des Almanachs „Der Blaue Reiter“, der die wichtigste programmatische Schrift für die Kunst des 20. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum werden sollte.

     

    In Murnau trifft man immer wieder auf Spuren der Künstler des Blauen Reiter:

     

    Das Schloßmuseum Murnau

    Herzstück im Schloßmuseum Murnau ist die Dauerausstellung mit Gemälden, Zeichnungen und Druckgraphiken von Gabriele Münter sowie der Künstler der „Neuen Künstlervereinigung München“ und des „Blauen Reiter“. Gemälde und Graphiken von Marianne von Werefkin, Alexej Jawlensky und Wassily Kandinsky zeugen von der Faszination, die Ort und Umland auf diese Künstler ausübten.

    Das Schloßmuseum ist an Feiertagen und täglich, außer montags, von 10.00-17.00 Uhr geöffnet. Ausnahmen gibt es nur im Sommer (bis 18.00 Uhr) und im Advent (ab 13.00 Uhr)

    Schloßmuseum Murnau
    Schlosshof 2 – 5
    82418 Murnau
    Tel. +49 (0)8841/476-207 (Kasse), +49 (0)8841/476-201 (Verwaltung)
    Homepage
     

    Das Münter Haus

    Im Münter Haus lebte die Malerin bis zu ihrem Tode 1962. Es ist mit den original Möbeln, Wandmalereien und Bildern aus ihrer gemeinsamen Zeit mit Kandinsky ausgestattet und kann täglich, außer montags,  von 14.00 – 17.00 Uhr besichtigt werden.
    Münter Haus
    Kottmüllerallee 6
    82418 Murnau
    Tel. +49 (0)8841/628880 

     

    Kunstspaziergang durch Murnau

     An neun Malplätzen von Kandinsky und Münter sind Tafeln angebracht mit den Gemälden der Künstler. Stellen Sie einen Vergleich mit dem realen Schauplatz und der Sichtweise der Maler an. Der Führer ist kostenlos in der Tourist-Information Murnau erhältlich.

     

    Die Maler des Blauen Reiter in Murnau 

    Anhand eines Vortrages mit Doppeldia-Projektion werden ortsspezifische Einblicke in die Lebensumstände und die künstlerische Entwicklung der Maler des Blauen Reiter in Murnau und Umgebung vor dem 1. Weltkrieg gegeben. Der folgende Rundgang zum Vergleich von Originalmotiven mit den entsprechenden Gemälden rundet diese informative Zeitreise ab.
    Termine sind in der Tourist-Information Murnau zu erfragen.

     

    Geführte Radtouren auf den Spuren des Blauen Reiter

    • durch das Murnauer Moos
      Die 3 – 3 1/2stündige Radtour beinhaltet Erklärungen bei den Originalmalplätzen der Künstler des Blauen Reiter und Vergleiche mit ihren Werken. Sie erhalten Einblicke über ihre Art zu leben und an einem schönen Aussichtsplätzchen ist ein Picknick eingeplant.
    • nach Kochel und Benediktbeuern
      Diese Radtour ist für zwei Tage vorgesehen. Am 1. Tag führt die Tour (25 km) von Murnau nach Kochel, vorbei an den Originalmalplätzen der Blauen Reiter. Der Tag wird mit einem Besuch des Marc Museums abgerundet. Der 2. Tag (35 km) führt entlang der Loiosach zum Kloster Benediktbeuern, vorbei an Sindelsdorf, dem Wohnort Franz Marcs.

    Anmeldungen und Infos: Elisabeth Eberth Tel. +49 (0)8856/8037654 oder +49 (0)1520/6097307.

    Das könnte Sie auch interessieren

    loading
    Dummy Loading ...