Bozner Markt

    Zeitreise ins Spätmittelalter in der Alpenwelt Karwendel

    • Bozner Markt Mittenwald Geigenbauer
    • Bozner Markt Alpenwelt Karwendel Gaukler
    • Bozner Markt Alpenwelt Karwendel Schuster
    • Bozner Markt Alpenwelt Karwendel

    Der historische Ortskern Mittenwalds verwandelt sich im August 2017 in ein Handelsstädtchen des 15. Jahrhunderts. Streitigkeiten zwischen Venedig und Bozen bescherten ihm damals eine 200 Jahre währende Blütezeit. Diese wird alle fünf Jahre von den Mittenwaldern mit der Bozner Markt Woche gefeiert.

     

    Bozner Markt Woche in Mittenwald: Der historische Handels- und Handwerkermarkt mit buntem Programm

    Von 5. bis 13. August 2017 laden die Mittenwalder zur Zeitreise in Spätmittelalter und frühe Renaissance. Als historisch gekleidete Kaufleute, Handwerker, Wirte, Gaukler und Musiker lassen sie den Geigenbauort in Bayerns Bergen als blühendes Handelsstädtchen aus dem 15. bis 17. Jahrhundert hochleben. Handwerker wie Silber- und Hufschmid, Holzschindelmacher, Korbflechter oder Geigenbauer zeigen ihre Arbeit. Auch Brunnenbauer, Sattler oder Töpfer trifft man am Bozner Markt und kann historische Wollspinnerei oder Maltechnik bewundern. Dazu bieten Künstler, Magier und Feuerspucker ein buntes Spektakel, Stelzengeher mischen sich unters Volk. Speis‘ und Trank wird in gemütlichen Schenken kredenzt, der Wein kommt stilecht nur in Krüge und Becher aus Ton. So erlebt man im ganzen Ort das Lebensgefühl von anno dazumal.

     

    Theaterstück "Wein, Pest & Hexenjagd - Schicksale während des Bozner Marktes": Historie des Mozner Marktes

    Die feierliche Eröffnungsfeier am 04. August läutet mit dem Theaterstück „Wein, Pest & Hexenjagd – Schicksale während des Bozner Marktes“, die Bozner Markt Woche ein.
    Täglich ab 11 Uhr startet das bunte Markttreiben, ab 14 Uhr folgt das Kinderprogramm, um 21 Uhr wird stets ein Pestfeuer entzündet. Unterhaltsam ist auch das Ende der Bozner Marktwoche: Beim Bartschneiden am 13. August lassen viele Mittenwalder auf der Bühne die Haarpracht abrasieren, die sie extra für die Marktwoche wachsen ließen.


    Details zum Programm und mehr Infos unter:  www.boznermarkt.de

    Kurzer Ausflug in die Geschichte des Bozner Marktes

    1487 verlegten die venezianischen Kaufleute den Bozner Markt, den Hauptumschlagplatz für Güter aus Italien und dem Orient, von Bozen nach Mittenwald. Weil die Republik Venedig mit Erzherzog Sigmund von Tirol in heftigem Streit lag, hatten die Venezianer eine sichere Alternative zu Bozen als Hauptumschlagplatz für die Waren aus Italien und dem Orient gesucht. Sie wählten Mittenwald, den ersten Markt nördlich der Tiroler Grenze. Er zeichnete sich durch die günstige Lage an der Isar und der ehemals römischen Via Raetia sowie durch ein bestens organisiertes Transportwesen zu Wasser und zu Land aus. So avancierte Mittenwald zum blühenden Handelszentrum zwischen den Städten im Norden und der Levante. Fast 200 Jahre lang genossen die Bürger Mittenwalds wirtschaft-lichen und kulturellen Reichtum. Diese Zeit feiert Mittenwald alle fünf Jahre.


    Bis heute sind die Relikte aus Spätmittelalter und Renaissance in Mittenwald sichtbar: Hohe Toreinfahrten, eindrucksvolle Gewölbe oder Namen wie die „Ballenhausgasse“ (von Stoffballen) erinnern an die rege Handelstätigkeit mit Rohstoffen, Tuch und Gewürzen. Von der reichen Geschichte zeugen auch einige der bemalten Fassaden des Luftkurortes. Vor allem in der Fußgängerzone ist diese „Lüftlmalerei“ zu bewundern, die örtliche Künstler immer noch beherrschen.

     

     

    Das könnte Sie auch interessieren

    loading
    Dummy Loading ...