Die schönsten Frühlings-Wanderungen der Zugspitz Region

    Zugspitz Region online und offline erleben

    • Spitzenwanderweg c Zugspitz Region  Wolfgang Ehn 03
    • Kranzberg wandern 7 01
    • Eibsee  16112018 010 Brey Photgraphy 02
    • Riegsee Mesnerhauskapelle Meditationsweg Simon Bauer 02
    • Eibsee Familienurlaub
    • Estergebirge 16102017 493 Brey Photography 02

    Online planen, offline erleben: Dank der Website „Spitzenwanderweg“ und der „Zugspitz Region“-App wird die Urlaubs-Vorbereitung zum Kinderspiel.

    Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf, die Wanderstiefel werden aus dem Keller geholt und die Planung der ersten Touren kann beginnen. Dank des neuen Online-Angebots der Zugspitz Region bleiben Wanderkarten und Kompass ab jetzt in der Schublade. Die Zugspitz Region-App sorgt dafür, dass Tourentipps, Kartenmaterial und die gesamte Community immer und überall mit dabei sind. Und im Offlinemodus findet man selbst auf den entlegensten Gipfeln den richtigen Weg.

     Ganz egal ob mit Wanderführer oder per App, das sind die schönsten Touren im Frühling:

     

    Spitzenwanderweg

    Der Spitzenwanderweg verbindet alle Natur- und Kulturhighlights der Zugspitz Region. Auf 200 Kilometern und insgesamt mehr als 6.800 Höhenmetern führt er durch die schönsten Ausflugsziele der Region. Immer vorbei an Königsschlössern, Bilderbuch-Orten und hochalpinen Kulissen. Landschaften und Sehenswürdigkeiten wie dem Murnauer Moos, dem Schloss Linderhof, dem Königshaus am Schachen, der Höllentalklamm, den Kuhfluchtwasserfällen sowie der Geigenbaumetropole Mittenwald bieten jede Menge Abwechslung. Den Spitzenwanderweg bewältigt man entweder an einem Stück in zwölf Tagen oder in einzelnen Etappen. Auf der Website „Spitzenwanderweg“ kann man bereits vor dem Urlaub seine individuelle Route zusammenzustellen und die passenden Unterkünfte buchen.

    Meditationsweg

    Auf dem Meditationsweg im Naturpark Ammergauer Alpen und der benachbarten Region „Blaues Land“ unternimmt man eine Reise zu sich selbst und lässt sich auf dem insgesamt knapp 200 Kilometer langen Wanderweg zu den besinnlichsten Orten und Kraftzentren der Region leiten. 21 Stationen laden zur inneren Einkehr ein, der Ammerdurchbruch „Scheibum“, der Aussichtsberg Hörnle, das mystische Moor bei Bad Kohlgrub, das Passionstheater in Oberammergau, die versteckte Mariengrotte und das Kloster Ettal. Wer sich lieber in der Gruppe auf den Weg machen möchte, kann zwischen Tages- und Mehrtageswanderungen wählen. Bei der begleiteten Wanderung mit einem erfahrenen Körpertherapeuten erwarten Teilnehmer Körper- und Atemübungen, geführte Fantasiereisen und meditative Impulse.

    Bergwelten-Wandertag

    Am 18. und 19. Mai 2019 ist Bergwelten-Wandertag in der Alpenwelt Karwendel. Im Mittenwald öffnet das Bergwelten Basecamp der Alpenwelt Karwendel und bietet mit Gewinnspielen, Stargästen wie Ex-Biathletinnen Magdalena Neuner und Martina Beck, Live-Musik und kulinarischen Schmankerln jede Menge Spaß und Unterhaltung. Ab 39 Euro gibt es spezielle Wochenendpackages mit Abendprogramm, Get-Together mit Promis, Starterpackage mit Give Aways der Partner und vielem mehr. Außerdem inklusive: eine Halbtages- und eine Ganztagestour, zum Beispiel die Alpenwelt Seen- und Almenwanderungen durch die tosende Leutaschklamm bis zu den Gebirgsseen Ferchen- und Lautersee oder die Isartaler Hütten- und Schmankerltouren.

     

    Eibsee Runde

    Mal geht es direkt am Wasser entlang, mal durch den dichten Wald und dann blickt man fast aus der Vogelperspektive auf den türkisfarbenen See. Die familienfreundliche Wanderung rund um den Eibsee in Grainau verspricht atemberaubende Ausblicke auf den See und die umliegenden Berge. Besonders imposant ist der Blick von der Nordseite aus auf die Zugspitze. Am Südufer laden große Kiesbänke zum Sonnen ein und die Mutigen erfrischen sich mit einem Sprung in den kühlen Bergsee.

     

    Gesundheitswanderung

    Auch wenn man kerngesund ist, das Heilklimawandern rund um Garmisch-Partenkirchen ist ein besonderes Erlebnis. Auf ausgewiesenen heilklimatischen Wanderwegen auf den gesunden Rhythmus seiner Schritte achten und das Immun- und Herz-Kreislaufsystem mit gezielten Atemübungen und thermischen Reizen stärken: Wie bewusst wandern geht zeigt ein fachkundiger Klimatherapeut. Diese Art der Bewegung ist für Einsteiger und Gesundheitsinteressierte empfohlen. Einfach ausprobieren und neugierig sein.

     

    Weilheimer Hütte

    Die Weilheimer Hütte im Estergebirge liegt mitten im ZugspitzLand. Die Hütte, auch Krottenkopfhütte genannt liegt auf dem 2068 Meter hohen Krottenkopf, dem höchsten Gipfel der Bayerischen Voralpen. Damit ist sie das am höchsten gelegene Schutzhaus. Zudem zählt das Estergebirge zu den größten Karstgebieten dieser Bergregion. Viele Superlative, dabei genießt man oben ganz einfach Ruhe und Abgeschiedenheit sowie ausgezeichnetes Hüttenessen. Die Weilheimer Hütte trägt das Gütesiegel „So schmecken die Berge“. Unter dem Motto „so lokal und regional wie möglich“ stammt ein Großteil der Produkte aus einem Umkreis von maximal 50 Kilometern und möglichst aus ökologischer Berglandwirtschaft. Die Hütte ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober geöffnet und bietet auch Schlafplätze.

    Das könnte Sie auch interessieren

    loading
    Dummy Loading ...