Saitenstrassen – Das Musikfest

    Neuartiges Musikfest verbindet Volksmusik, Klassik und Geigenbautradition

    • Musikkapelle Mittenwald Bayern
    • Saitenstrassen Musikfest Alpenwelt Karwendel
    • Musiker Saitenstrassen Zugspitz Region
    • Kranzbergblos Alpenwelt Karwendel

    Musik verbindet: die Alpenwelt Karwendel wird zum Schauplatz eines neuartigen Musikfestes, bei welchem Musikanten und Volksmusikgruppen aus ganz Europa eingeladen sind.

     

    Das neue Musikfest in der Alpenwelt Karwendel

    Rund 400 Musikanten, ca. 60 Volksmusikgruppen und Größen der klassischen Musik, wie das Auryn-Streichquartett waren zu Gast bei den „Saitenstrassen“ in 2019. Das Festival lud alle Volksmusik- und Klassikfreunde, sowie die die es noch werden wollten, herzlich ins Obere Isartal ein. Schauplatz des Musikfestes waren die Orte Mittenwald, Krün und Wallgau, mit insgesamt zehn Außenbühnen, zahlreichen Gastwirtschaften und Kirchen. Volksmusikanten und klassische Musiker aus Bayern, und anderen Ländern Europas kreierten zusammen mit den Besuchern ein großes, fröhliches Fest, in dem das gemeinsame Musizieren im Fokus stand. Im Geigenbaumuseum in Mittenwald fand die „Saitenstrassen“-Suite ihren Platz. Das Auryn-Streichquartett erklärte durch Instrumentendemonstrationen, Gesprächs- und Kammerkonzerten, welche Musik vor über 300 Jahren auf den Mittenwalder Geigen gespielt wurde. In jeder der drei Gemeinden gab es ein Musikfestzentrum, auf denen bekannte Gruppen, wie die „Rotofenmusi“ oder das „Radauer Ensemble“ auftraten. Zusätzlich waren Musikanten aus Italien und Tschechien eingeladen, die den Besuchern die Volksmusik ihrer Heimat näher bringen wollten.

     

    Saitenstrassen 2020 in in Mittenwald, Krün und Wallgau

    Die nächsten SAITENSTRASSEN finden statt vom 10. bis 13. Juni 2021. Ab Februar 2020 ist die Anmeldung unter www.saitenstrassen.de möglich.

     

    Ein buntes Rahmenprogramm

    Die „Saitenstrassen“ ist ein internationales Musikfest mit Volksmusik und Klassik und bietet ein buntes Rahmenprogramm an. 

    In allen drei Festzentren werden Hüttenmärkte aufgebaut, die in jedem Ort von einem anderen Thema getragen werden. Schwerpunkt in Wallgau 2019 waren „Regionale Produkte“, in Krün „Handwerk“ und in Mittenwald „Tracht und Tradition“. Zudem brachten das Rahmen- und das Kinderprogramm den Zuschauern die Besonderheiten und Traditionen des Isartals näher.

     

    Starke Verbindung mit der Geigenbautradition

    Die „Saitenstrassen“ sind durch den historischen Hintergrund Mittenwalds geprägt. Um 1685 brachte der Mittenwalder Matthias Klotz den Geigen- und Instrumentenbau in seine Heimat. Schnell fanden die Mittenwalder Geigen auch in London und Paris Anklang. Sogar Wolfgang Amadeus Mozart spielte seinerzeit eine „Mittenwalderin“.

    Musiker und Experten erklären den Besuchern die wesentlichen Merkmale der Mittenwalder Instrumente und zeigen, welche Musik auf diesen Instrumenten vor über 300 Jahren gespielt wurde. Im Fokus des Festes stehen die Zusammenhänge von Volksmusik und Klassik, mit der zentralen Frage: „Wie, wann und warum adaptierte die klassische Musik volksmusikalische Strukturen?“


    Veranstalter und Organisator der „Saitenstrassen“ ist der „Saitenstrassen e.V.“, welcher von den Gemeinden Mittenwald, Krün und Wallgau gegründet wurde. Die Alpenwelt Karwendel GmbH ist Hauptsponsor des Festes.


    Zahlreiche Veranstaltungen sind kostenfrei, dazu gibt es einen Festpass, der zum Eintritt in nahezu alle Konzertveranstaltungen berechtigt und auch einen Shuttleservie zwischen den Gemeinden beinhaltet.

    Weitere Informationen: www.saitenstrassen.de

     

    Kontakt für interessierte Musiker und Musikanten:
    Kulturmarketing München, Dr. Carsten Gerhard

    Tel. 089/85 63 07 15, c.gerhard(at)kulturmarketing-muenchen.de

    Das könnte Sie auch interessieren

    loading
    Dummy Loading ...