Saitenstrassen Intermezzo – Musikfest trotz Corona

    Saitenstrassen von 11. bis 13. Juni 2021 in einer kleinen Variante

    • Musikkapelle Mittenwald Bayern
    • Saitenstrassen Musikfest Alpenwelt Karwendel
    • Musiker Saitenstrassen Zugspitz Region
    • Kranzbergblos Alpenwelt Karwendel

    Das Musikfestival „Saitenstrassen 2021“ findet in diesem Jahr in einer besonderen Variante statt. Unter dem Titel „Saitenstrassen Intermezzo“ gibt es von Freitag, 11. bis Sonntag, 13. Juni 2021, Konzerte mit Volksmusik und Klassik in der Puit in Mittenwald, im Kurpark in Krün und rund um das Haus des Gastes in Wallgau. Bei schlechtem Wetter werden die Konzerte ins Innere verlegt.

    Alle Konzerte finden unter aktuellen Coronabedingungen statt.

     

    Das Musikfest in der Alpenwelt Karwendel in neuem Format trotz Corona

    Im Geigenbaumuseum in Mittenwald führt das renommierte Auryn Quartett Musik auf, die die Welten von Klassik und Volksmusik verbinden und die Instrumentenbaugeschichte der Region erlebbar machen. Den Volksmusikpart gestalten Musikantinnen und Musikanten aus der Region. So präsentiert Saitenstrassen Intermezzo die musikalische Vielfalt der Gegend und begrenzt
    gleichzeitig coronakonform die Anzahl der Mitwirkenden. Jeden Abend bieten die Saitenstrassen eine Live-Übertragung ins Internet an, um mehr Musikfreundinnen und -freunde zu erreichen, als vor Ort sein dürfen.

     

    Saitenstrassen Intermezzo - ein Zwischenspiel

    Mit der Spezialausgabe „Saitenstrassen Intermezzo“ reagiert der Verein Saitentraßen e.V. auf die Corona-Pandemie, die eine reguläre Durchführung des Musikfestes nicht erlaubt. Dem Verrein war es wichtig, ein positives Zeichen für die Kultur und insbesondere auch für die Region zu setzen. Den Menschen wird die Möglichkeit gegeben, sich wieder einmal über live gespielte Musik zu freuen. Das ist in diesen Zeiten besonders wichtig.

    Das Intermezzo ist eine kleine, aber coronasichere Variante. Das Musikfest wird so durchgeführt, dass Abstandsregeln, Hygienevorschriften und Nachverfolgungsmöglichkeiten eingehalten werden können.

    Der künstlerische Leiter, Carsten Gerhard, erläutert den Namen: „Das Wort »Intermezzo« bedeutet so etwas wie Zwischenspiel. Darum geht es bei diesen SAITENSTRASEN: Unser diesjähriges Musikfest soll die Zeit zwischen den zwei regulären Ausgaben von 2019 und 2023 mit einem fröhlichen Zwischenspiel überbrücken“.

    Im Jahr 2023 sollen die Saitenstrassen wieder in der normalen Form stattfinden.

     

    Saitenstrassen 2019 in Mittenwald, Krün und Wallgau

    In 2019 waren rund 400 Musikanten, ca. 60 Volksmusikgruppen und Größen der klassischen Musik, wie das Auryn-Streichquartett zu Gast bei den „Saitenstrassen“. Das Festival lud alle Volksmusik- und Klassikfreunde, sowie die die es noch werden wollten, herzlich ins Obere Isartal ein. Schauplatz des Musikfestes waren die Orte Mittenwald, Krün und Wallgau, mit insgesamt zehn Außenbühnen, zahlreichen Gastwirtschaften und Kirchen. Volksmusikanten und klassische Musiker aus Bayern, und anderen Ländern Europas kreierten zusammen mit den Besuchern ein großes, fröhliches Fest, in dem das gemeinsame Musizieren im Fokus stand.

     

    Wie die Idee mit dem Musikfest Saitenstrassen endtanden ist: Starke Verbindung mit der Geigenbautradition

    Die „Saitenstrassen“ sind durch den historischen Hintergrund Mittenwalds geprägt. Um 1685 brachte der Mittenwalder Matthias Klotz den Geigen- und Instrumentenbau in seine Heimat. Schnell fanden die Mittenwalder Geigen auch in London und Paris Anklang. Sogar Wolfgang Amadeus Mozart spielte seinerzeit eine „Mittenwalderin“.

    Musiker und Experten erklären den Besuchern die wesentlichen Merkmale der Mittenwalder Instrumente und zeigen, welche Musik auf diesen Instrumenten vor über 300 Jahren gespielt wurde. Im Fokus des Festes stehen die Zusammenhänge von Volksmusik und Klassik, mit der zentralen Frage: „Wie, wann und warum adaptierte die klassische Musik volksmusikalische Strukturen?“


    Das Internetstreaming und die SAITENSTRASSEN Intermezzo-Ausgabe werden maßgeblich mit ermöglicht durch die Interstützung von den Hauptsponsoren Alpenwelt Karwendel GmbH, Uniper Kraftwerke GmbH Wasserkraftwerk am Walchensee, Energie Südbayern GmbH und Servus Magazin.

    Weitere Informationen: www.saitenstrassen.de

     

    Kontakt für interessierte Musiker und Musikanten:
    Kulturmarketing München, Dr. Carsten Gerhard

    Tel. 089/85 63 07 15, c.gerhard(at)kulturmarketing-muenchen.de

    Das könnte Sie auch interessieren

    loading
    Dummy Loading ...