Zum Kreuzeckhaus über Jägersteig

GPX

PDF

Trailrunning
5,37 km lang

Auf den Spuren der Jäger. Dich erwarten ein Flachstück zum Warmlaufen, ein steiles und/oder wahlweise anspruchsvolles Zwischenstück sowie ein flowiger Steig mit einer angenehmen Steigung, Stufen und einer Bachquerung hinauf zum Kreuzeck Gipfelkreuz. Hinab geht's für dich nach den 900 Höhenmetern mit der Kreuzeckbahn.

Gut zu wissen

Wegbeschreibung & Wegbeläge

Deine Tour beginnt am Parkplatz der Alpspitzbahn, du läufst auf dem Fußweg zwischen den Wiesen in Richtung Hammersbach. Dieses Stück kannst du nutzen, um dich Warmzulaufen und deinen Rhythmus zu finden. Genieße den Blick über die weiten Felder und auf das Kramer Massiv. Den ersten Kilometer läufst du in der Ebene und größtenteils auf Asphalt, bevor es hinauf in Richtung Jägersteig und Kreuzeckhaus geht.

Du überquerst den Bahnübergang und läufst rechts weiter bis zur Brücke. Vor dieser biegst du links ab in Richtung „Kreuzeckhaus“. Nach  ca 100 Metern geht es endlich links den Berg hinauf.

Der Weg ist auf den ersten 200 Metern recht steil und ausgewaschen. Sobald du dich hier durchgekämpft hast, hast du das Anspruchsvollste hinter dir.

Nachdem Drehkreuz halte dich links weiter bergauf und folge der Beschilderung in Richtung „Kreuzeck über Waldeck“. Du bist auf der breiten Forststraße angekommen und hast nun zwei Varianten:

 -Entweder, du biegst nach 150 Metern rechts in den Wald ab, vorbei an der Tränke wartet ein kleiner, aber knackiger Pfad auf dich, dieser stellt eine Challenge für jeden Bergläufer dar(mittel/schwer)

 -oder du bleibst auf dem Forstweg und hast es weniger Steil und anspruchsvoll bis zum Einstieg in den Jägersteig(leicht/Mittel)

Egal wie du dich entscheidest, beide Wege kommen wieder zusammen, bevor du der Beschilderung zum Jägersteig folgst.

Am Einstieg in den Steig angekommen erwartet dich nun ein Wunderbarer Wald Pfad, mit allem was das Trailrunning Herz begehrt, Stufen, Wurzeln, eine kleine Bachquerung und eine insgesamt Moderate Steigung.

Der Jägersteig ist 1,8 Km lang und du überwindest 450 Höhenmeter bis zur Forststraße, die dich dann die letzten Meter zum Kreuzeckhaus führt.

Deine Mühen werden mit einem Sagenhaften Panorama am Ende des Steigs und am Berggasthof Kreuzeck belohnt.

Du kannst auf dieser Tour alles geben, denn dich erwartet eine entspannte Talfahrt mit der Kreuzeckbahn.

Sicherheitshinweise

Achte bei den Anstiegen darauf das du viele kleine Schritte machst, damit regulierst du deinen Puls sowie die Atmung und du hast noch genug Sauerstoff im Gehirn zur Verfügung, um das beeindruckende Panorama zu genießen.

Ausrüstung

Tipp des Autors

Die „Gipfelhalbe“ auf der Terrasse des Kreuzeckhaus ist der reinste Genuss.

Anreise & Parken

 

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Per Bahn bis Bahnhof Garmisch - Partenkirchen.
  • Per Ortsbus Linie 2 bis Kreuzeck/Alpspitzbahn.

Literatur

Inspiriere dich bei deiner nächsten Buchhandlung.

Karte

GaPa Wanderführer mit Kompass Wanderkarte (1:35.000)

Weitere Infos unter +49 88 21 - 180 700

Weitere Infos / Links

Autor:in

GaPa Tourismus GmbH

Organisation

In der Nähe

Essen & Trinken

Luftaufnahme
Kreuzeckhaus
Hütten
Kreuzalm
© Michael Hinterstoißer
Kreuzalm
Hütten

Unterkünfte

Sehenswertes

Parkplatz Schild
© Zugspitz Region GmbH
Parkplatz Kreuzeckbahn / Alpspitzbahn
Parkplatz

Touren

Pflegersee
© GaPa Tourismus GmbH
Riessersee
© Markt Garmisch-Partenkirchen Marc Hohenleitner, GaPa Tourismus GmbH
Gipfelblick Wank
© GaPa Tourismus GmbH
16,57 km
Garmisch-Partenkirchen Wankrunde
Trailrunning
Tourdaten
Start: Parkplatz Alpspitzbahn, Garmisch-Partenkirchen
Ziel: Parkplatz Alpspitzbahn, Garmisch-Partenkirchen

mittel

01:25:00 h

5,37 km

903 m

8 m

741 m

1,64 km

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.