Naturschönheit der Extraklasse

    Die Ammergauer Wiesmahd-Wiesen in der Zugspitz-Region

    • Wiesmahd in den Bayerischen Alpen bei Oberammergau
    • Ammergauer Alpen Kultur und Landschaft
    • Orchideen nahe der Zugspitze in Bayern
    • Bluehend schoene Zugspitz-Regioin

    Bunt blühende Berg- und Streuwiesen verleihen dem Oberen Ammertal einen ganz besonderen Charme und bieten Ihnen eine traumhafte Kulisse für einen unvergesslich schönen Urlaub im Süden Bayerns.

     

    Das Obere Ammertal ist bekannt für seine traumhaften Wiesmahd-Landschaften, die aus Berg- und Streuwiesen bestehen. Die blühenden Wiesen sind eine wunderbare Kulisse für Ihren Urlaub in der Zugspitz Region. Was eine Wiesmahd so besonders einzigartig macht? Die Wiesenflächen von über 1.000 Quadratmeter werden nicht gedüngt und nur einmal jährlich gemäht. Die Mahd erfolgt traditionell ab Mitte Juli - und, wegen der Steilheit der Hänge, meist in Handarbeit. Der späte Schnitt ermöglicht es den Pflanzen, ihre Samen abzuwerfen, bevor das Heu eingebracht wird. Aus diesem Grund gibt es in den Ammergauer Wiesmahd-Flächen auch heute noch Pflanzen, die andernorts längst nicht mehr blühen.

     

    Blütenvielfalt und Artenreichtum im Oberen Ammertal

    Arnika, Knabenkräuter, Prachtnelke, Katzenpfötchen, Fingerkraut - zahlreiche Pflanzen, die auf den Berg- und Streuwiesen der Ammergauer Alpen wachsen, zählen zu gefährdeten Arten. Auch Kleinlebewesen wie Spinnen und Käfer haben zwischen der Kräuter- und Gräservielfalt einen optimalen Lebensraum gefunden. Diesen Schatz der Natur zu erhalten ist den Bauern aus der Region ein besonderes Anliegen.

     

    Erzeugnisse der Wiesmahd

    Das Bergwiesenheu, das von der Wiesmahd gewonnen wird, gilt als wichtiger Rohstoff für den Ammergauer Heulikör. Dieser gut schmeckende Likör wird von den Benediktinermönchen des Klosters Ettal hergestellt. Das von Hand verlesene Heu und die Zusammenstellung einer Vielzahl an Kräutern sind das streng gehütete Geheimnis des Heulikörs. Die Heil- und Gewürzkräuter, die auf den Berg- und Streuwiesen wachsen, sind zudem Zutaten von beliebten Teesorten der Region. Bei Heubädern und Heupackungen erleben Sie die heilsame Wirkung der ätherischen Öle der Kräuter am eigenen Körper.

     

    Machen Sie sich ein eigenes Bild von den zahlreichen Naturschönheiten, die die Zugspitzenregion zu einer so einzigartigen und vielfältigen Urlaubsregion machen. Spazieren Sie entlang der Berg- und Streuwiesen und atmen Sie die würzige Luft der Blumen und Kräuter ein. Genießen und bestaunen Sie die Artenvielfalt der Ammergauer Wiesmahd.

    Das könnte Sie auch interessieren

    loading
    Dummy Loading ...