Winterwandern durch’s Murnauer Moos

    Auf den Spuren von Raubwürger und Wachtelkönig

    • Zauberhafte Winterlandschaft fuer Ihren Urlaub in Bayern
    • Winterurlaub in den Alpen der Zugspitz-Region
    • Winterferien fuer die ganze Familie in der Zugspitz-Region Garmisch-Partenkirchen

    Mit etwas Glück beobachten Sie bei Ihrer Winterwanderung Raubwürger oder einen der anderen Vögel, die im Blauen Land im unter dem Schnee verborgenen Moor überwintern. Oder Sie genießen einfach nur diese einmalige Ursprünglichkeit, die die tief verschneite Landschaft ausstrahlt. Wie auch immer: Der berühmte Rundweg um das Murnauer Moos hat im Winter seinen ganz besonderen Charme.

     

    Winterurlaub der Superlative - das Murnauer Moos entdecken

    Schnell sind die Winterwanderschuhe geschnürt, der Schal um den Hals gewickelt und die Handschuhe übergestreift. Warm eingepackt kann es auch schon losgehen zur Winterwanderung durch das Murnauer Moos. Haben Sie schon einmal einen fleischfressenden Sonnentau gesehen? Oder einen Wachtelkönig gehört? Im Murnauer Moos, dem größten zusammenhängenden Moorgebiet Mitteleuropas, herrschen noch eine Ursprünglichkeit und ein Pflanzen- und Tierreichtum, den es sonst fast nirgends mehr gibt. Dank seiner zahlreichen Seen und Bäche und seiner speziellen Hügelreihen, den Köcheln, ist das rund 7.000 Hektar große Naturschutzgebiet das größte Vogelbrutbiotop Süddeutschlands. Kaum eine Tour im Blauen Land bietet mehr Einblicke in eine intakte Natur wie der beliebte Moos-Rundweg.

     

    Das Moor im weißen Winterkleid - die Wanderung im Detail:

    Die Winterwanderung verläuft über Streuwiesen, an Bachläufen entlang und natürlich durch das Moor. Startpunkt ist der Parkplatz Ähndl. Von dort geht es zunächst auf der gesperrten Fahrstraße entlang, immer dem Wegweiser "5 Moos-Rundweg" nach. Sie wandern am Rand des Moors entlang, kommen dabei an einigen Häusern und einem Waldstück vorbei und folgen dann einem Schild, das in Richtung "Westried, Berggeist" weist. Im verschneiten Wald begeben Sie sich leicht bergauf, wenden sich nach rechts auf einen Fahrweg und gleich wieder nach links in Richtung "Westried 40 Minuten". Sie überqueren die Gleise der Bahnlinie von Murnau durch Drehkreuze und folgen ihnen auf der anderen Seite. Wenig später kreuzen Sie erneut die Gleise und erreichen das kleine Dorf Moosrain. Sie durchwandern den Ort bis zum Bahnhof Westried. Es geht leicht bergab und direkt hinter der Graf-Alban-Straße nach links. Hinter einer freien Fläche betreten Sie den Wald und damit den Langen Filz. Vor einem Moosgehöft biegen Sie nach rechts ab und wenig später wieder nach links. Hier beginnt der Brettersteig durchs Moos. Ab und zu geben die Bäume den Blick auf die sich im Süden auftürmenden Gebirgsstöcke frei. Die Thementafeln am Wegesrand informieren über Moore sowie Fauna und Flora. An einem Gatter angekommen, setzen Sie Ihren Weg nach links auf einer Fahrstraße fort. An der nächsten Einmündung biegen Sie rechts ab und an der Kreuzung verlassen Sie den Wald. Nun befinden Sie sich mitten im Moor und wandern am Lindenbach entlang. An einer Holzbrücke wechseln Sie auf die andere Seite des Bachs und gehen in einem weiten Bogen in nordöstliche Richtung. Bald mündet der Lindenbach in die Neue Ramsach. Schließlich erreichen Sie die Ramsach und an ihrem Ufer gelangen Sie zurück zum Parkplatz und zum Gasthaus Ähndl.

     

    Machen Sie das Blaue Land zu Ihrem Winterwunderland und erkunden Sie die schöne Region auf zahlreichen Winterwanderungen.

    Das könnte Sie auch interessieren

    loading
    Dummy Loading ...