© Zugspitz Region GmbH; Foto: Kriner & Weiermann

Moor & Moos

Die Landschaften der Zugspitz Region

Moor und Moos

In unserer Region gibt es einzigartige Hoch-­ und Niedermoorlandschaften. So auch das größte zusammenhängende, naturnah erhaltene Moorgebiet Mitteleuropas: Das Murnauer Moos, ein Niedermoor.

Hochmoore werden von Regenwasser gespeit, Niedermoore haben eine Verbindung zum Grundwasser. Dennoch gehen beide oft inei­nander über und haben als Haupteigenschaften, dass sie sehr nährstoffarm und dauerhaft nass sind - Ein Lebensraum für ganz eigene Arten, die sich auf diese besonderen Bedingungen spezialisiert haben. Das Niedermoor heißt auf bayerisch Moos, das Hochmoor Filz.

© Zugspitz Region GmbH; Foto: E. Spengler

Artenvielfalt

Einzigartige Tier- und Pflanzenwelt

In den feuchten Gebieten rund um unsere Moore sind ganz besondere Pflanzen und Tiere da­heim. Viele von ihnen zählen zu seltenen und sehr gefährdeten Arten, die sich vor Ort in das sensible Ökosystem fügen.

In den Niedermoorgebieten gibt es zudem Pflanzen, die als Eis­zeitrelikte gelten. Gemeint sind Arten, die sonst nur in sehr nördlichen Regionen auftreten, sich aber während der letzten Eiszeit in unseren Lagen ansiedeln konnten. Auch Steinadler brüten in diesem sensiblen Bereich. Zu­sammen mit anderen vom Aussterben bedrohten Vogelarten, wie dem Auerhuhn oder dem Birkhuhn sowie dem stark gefährdeten Alpen­ Schneehuhn, weisen sie in den Mooren teilweise noch stabile Bestände auf.

Gesundheit

Heilfördernde Wirkung

Kneippen in frischem Quellwasser oder das gute alte Moorbad – vor allem im Ammertal wird Wasser in vielfältiger Form zur Gesundheitsförderung eingesetzt.

Dabei tragen die Orte Bad Kohlgrub und Bad Bayersoien das Kurversprechen nicht nur im Namen, sondern fahren mit den spezifischen Inhaltsstoffen ihres Bergkiefernhochmoores einen eigenen therapeutischen Ansatz. Auch das Baden in einem der Moorseen gilt als sehr entspannend. Probiere es doch einmal aus!

© Zugspitz Region GmbH; Foto: M. Fend
© Zugspitz Region GmbH; Foto: M. Fend

Speichergeheimnis

Ein wertvoller Wasserschatz

Die gigantischen Moorflächen im Loisach- und Ammergebiet sind ein Schatz, den es zu schützen gilt.

Sie speichern zum einen große Mengen wertvolles Wasser, zum anderen dienen sie bei Hochwasser als natürlicher Überflutungs­puffer. Die umliegenden feuchten Wiesen werden zudem von den Landwirtinnen und Landwirten zur Einstreugewin­nung gemäht und fügen sich damit in den geschlos­senen landwirtschaftlichen Kreislauf ein. Neben ihrer wertvollen Eigenschaft als Wasserspeicher schaffen Moorgebiete außerdem in Verbindung mit Bachläufen und Flüssen spezifische Lebensbedingungen für ganz besondere Tiere und Pflanzen.

Moor erleben

im Naturpark Ammergauer Alpen

Du möchtest das Thema Moor erleben? Dann bist du im Naturpark Ammergauer Alpen richtig.

Egal ob Torfstechen, Themenführungen oder Kuranwendungen - hier kannst Du alles ausprobieren. Mehr Infos gibt es auf der Website des Naturpark Ammergauer Alpen.

© Zugspitz Region GmbH; Foto: M. Fend

Noch mehr Landschaft in der Zugspitz Region

Entdecke weitere Landschaften in der Region!

Wiese

Bunt Blühende Vielfalt

© Zugspitz Region GmbH; Foto: M. Fend

Berge

Markante Gipfel

© Zugspitz Region GmbH; Foto: W. Ehn

Wasser

Wilde Bäche und glasklare Seen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.