© Zugspitz Region GmbH, Foto: Kriner Weiermann

Hegezeit

„Hüte, hüte den Fuß und die Hände,
eh sie berühren das ärmste Ding!
Denn du zertrittst eine häßliche Raupe
und tötest den schönsten Schmetterling! “

Theodor Storm

Hegezeit in der Zugspitz Region

Umsichtig, naturverträglich und mit voller Leidenschaft in den Bergen unterwegs!

Hegezeit bedeutet Schonzeit. Im April, nach langen Wintermonaten, erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf und stellt sich auf das alljährliche Wachstum ein. Von Anfang April bis Ende September dürfen in Bayern die Wiesen zum Schutz der heimischen Tier- und Pflanzenwelt deshalb nicht betreten werden. Tollende Hunde auf der Wiese oder eine kleine Abkürzung abseits des Weges, haben Potential, viele heimische Arten zu schädigen.

Wir halten uns in der Natur sozusagen im Wohn-, Ess- und Schlafzimmer unterschiedlichster Tier- und Pflanzenarten auf. Aus diesem Grund wollen wir uns so naturverträglich und umsichtig wie möglich verhalten.

Daher unsere Bitte an alle Erholungssuchende: Bitte haltet euch an die Regeln und tragt damit euren Teil dazu bei, unsere schöne, artenreiche Zugspitz Region zu erhalten. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

© Zugspitz Region GmbH, Foto: Matthias Fend

Hegezeit ist Schonzeit

Die Wiesen unserer Landschaft sind keine Wiesen, wie man sie aus Parks und Gärten kennt. Der Großteil der Wiesen dient als Futter für Kühe, Ziegen und Schafe.

Um den Futteraufwuchs für unsere Landwirtschaft zu schonen, dürfen Wiesen während der Hegezeit nicht betreten werden. Unsere Wiesen sind sehr artenreich, seltene Pflanzen wie Orchideen, viele Schmetterlinge und Insekten leben hier. Betritt man die Wiesen, werden zum einen das Futter für Kuh und Co. beschädigt, zum anderen wertvolle und seltene Pflanzen zerstört.

Nicht nur das Betreten der Wiese ist schädlich, sondern auch das Parken in der Wiese... auch wenn nur eine Hälfte Deines Autos auf der Wiese steht.

Hundekot in der Wiese

Eine große Gefahr für unsere Kühe geht von Hundekot auf Wiesen und an Wiesenrändern aus.

Gelangt der Kot in das Futter der Kuh (beispielsweise dann, wenn gemäht wird) kann das zu schlimmen Krankheiten bis hin zu Fehlgeburten bei den Kühen führen. Auch wenn der Kot im Plastikbeutel liegengelassen wird, ist das sehr schädlich. Weitere Informationen zur Interaktion zwischen Hund und Kuh dazu findest Du hier.

Unsere große Bitte an alle Hundehalterinnen und Hundehalter:
Sammelt euren Hundekot ein und nehmt ihn wieder mit. An vielen Wanderwegen findet ihr Mülleimer und die dafür vorgesehenen Plastikbeutel. Vielen Dank für eure Unterstützung!

© Zugspitz Region GmbH, Foto: Matthias Fend
© Zugspitz Region GmbH, Foto: Tim Korschefsky

Bodenbrüter

In der Zugspitz Region, vor allem im Murnauer Moos und im Naturpark Ammergauer Alpen, nisten besonders viele Bodenbrüter. Das sind Vögel, die ihre Nester am Boden, gut versteckt zwischen Pflanzen und Gräsern bauen. Diese Nester sind sehr gut getarnt, weshalb es leicht passiert, dass man diese aus Versehen zertritt.

Während der Brutzeit sind die Vögel sehr empfindlich, wenn Menschen oder Hunde schon in hundert Metern vorbeilaufen. Sie lassen sich schnell aufscheuchen und geben Rabenvögeln damit große Chancen auf leichte Beute in verlassenen Nestern.

Alle bei uns vorkommenden Wiesenbrüter sind entweder stark gefährdet oder vom Aussterben bedroht. Auch der Vogel des Jahres 2023: Das Braunkehlchen.

Aus diesem Grund gibt es in der Zugspitz Region einige Schutzgebiete, die zur Brutzeit komplett gesperrt sind. In Wiesenbrütergebieten gelten zum Schutz der Brutvögel zusätzlich noch andere Betretungsregelungen.

Wild

Natürlich soll während der Hegezeit auch das Wild geschützt werden, das auch gemäß des Jagdrechts in dieser Zeit geschont wird. Diese Zeit schließt die Paarungs- und Brunftzeit sowie den natürlichen Fortpflanzungsablauf mit ein.

Gerade im Frühjahr brauchen Rehe und ihre Kitze ruhige Wiesenflächen: Ihre Jungtiere werden aufgezogen und benötigen die Nahrung ihrer Eltern, um zu überleben.

Bitte bleibt daher auf den Wegen und leint eure Hunde an.

© Zugspitz Region GmbH, Foto: Tim Koscherfsky

Mehr Aktivitäten und Erlebnisse

Wie Du die Zugspitz Region noch erleben kannst!

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.