Klimafreundliches Menü - Nachhaltige Produkte aus der Region

     

    Neben den 10 offiziellen Paarungen zum Klimafreundlichen Menü haben sich auch die folgenden regionalen Produzenten und Gastgeber der Nachhaltigkeit und Verwendung von regionalen Produkten verschrieben:

     

    Bäckerei Aurhammer

    Der Bäcker Benjamin Aurhammer lebt leidenschaftlich für sein Handwerk. Deshalb übernahm er auch 2006 die Bäckerei von seinen damaligen Lehrherren. Durch viel Leidenschaft, beste Zutaten, viel Zeit und größter Sorgfalt gelingen ihm leckere Brotvariationen. Dabei achtet er vor allem darauf, dass viele regionale Produkte verarbeitet werden.

    Bavarian Noodlebros - Isartaler Urkorn-Manufaktur

    Aus Urgetreide- Sorten wie Einkorn, Emmer, Ur-Dinkel oder Waldstauden-Roggen produziert die Isartaler Urkornmanufaktur Nudeln und Brotbackmischungen. Das Getreide kommt zu 100% aus kontrolliertem, biologischem Anbau und wird handwerklich in Bayern hergestellt. Zudem wird das Getreide schonend Luftgetrocknet, ist ohne jegliche Zusatzstoffe und somit auch rein pflanzlich. Mit dem Prinzip „back tot he roots“, zurück zum Ursprung, bieten die Produkte unverfälschten Geschmack und Nachhaltigkeit.

    Restaurant „Bei Marcus“

    Der Inhaber und Küchenchef Markus Haselbach zaubert jeden Tag neue, frische Gerichte aus regionalen Produkte. Somit kann man jeden Tag neue, kulinarische Gerichte genießen. So gibt es zum Beispiel einen Bayerische Burger mit Rindfleisch vom Murnau Werdenfelser-Rind, Weißkrautsalat, Speck und Spiegelei. Des Weiteren bezieht er seine Zutaten hauptsächlich vom Hofladen Garmisch und der Bäckerei Rühl.

    Chocolaterie Amelie

    Hier tauchen Sie ein in die Welt der Schokolade. Die Familie Kässer setzt darauf mit besten Rohstoffen individuelle Schokoladenvariationen in liebevoller Handarbeit zu verarbeiten. Zu 95% beziehen sie die Kakaobohne über das Cacao-Trace-Programm, bei welchem eine nachhaltige und transparente Lieferkette vorgeschrieben ist. Dadurch werden die Kakaobauern vor Ort unterstützt. Die Verarbeitung zu köstlichen Schokoladenvariationen findet regional in Garmisch-Partenkirchen in einer gläsernen Manufaktur statt. Sie können also auch live vor Ort bei der Produktion zusehen und sich anschließend die Schokolade auf der Zunge zergehen lassen.

    Das Marktrestaurant

    Küchenchef Andreas Hillejan bereitet seine Gerichte frisch, regional und saisonal zu. Er wagt stets einen Blick über den Tellerrand und kreiert so kulinarische Kochkünste, kombiniert mit einer Prise Werdenfelser Land und einer großen Portion Leidenschaft. Wer seine Kochkünste selbst erlernen möchte, kann das bei Kochkursen oder Themenabenden, die er für seine Gäste anbietet.

    Der Laden

    Im „Der Laden“ findet man ausschließlich selbstgemacht Produkte, wie zum Beispiel frische Smoothies, Joghurts, bunte Salate, hausgemachte Suppen, wechselnde, saisonale Mittagsgerichte, frisch gebackene Kuchen, Aufstriche, „Inser Hoamat“ Produkten und regionale Getränke. Bio ist für die Inhaberin Ulrike Pawlak-Seiwald selbstverständlich, ebenso, dass hauptsächlich regionale und saisonale Produkte für ihre Gerichte verwendet werden.

    Die Feinkostmanufaktur Mary´s MarmeLaden

    In der gläsernen Küche im Laden werden erntefrisch die Schätze, die die Natur rund um Mittenwald bietet, verarbeitet. Über 200 verschiedenen Eigenprodukte aus Wildkräutern und Wildfrüchten bereitet Udo Schönthaler zu, wie z.B. Marmelade, Gelees, Sirupe, Liköre, Salze, Pesti, Essige, Öle, Backware, Kräutertees oder Honige. Alles, vom Genussprodukt bis hin zum Gesundheitsprodukt, wird in reiner Handarbeit zubereitet.

    Dorfladen Bad Bayersoien

    Der Dorfladen in Bad Bayersoien deckt alle Waren des täglichen Bedarfs ab. Es werden dabei möglichst regionale und saisonale Produkte verkauft. Der Dorfladen hat am Mo, Do, Fr von 7:00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet, am Di, Mi, Sa jeweils von 7:00 Uhr bis 12:30 Uhr.

    Ettaler Klosterbetriebe GmbH

    Die 400-jährige Erfahrung der Ettaler Mönche in der Bier- und Liquerproduktion fließen noch in die heutigen Rezepturen mit ein. Hat man früher versucht möglichst verschiedenen, weltweite Produkte in ein Rezept zu mischen, setzt man heute auf regionale Erzeugnisse. So entstand unter anderem der Ettaler Heuliquör, bei dem heimische Kräuter von den Bergwiesen verwendet werden. Aber auch bei anderen Produkten wird mit modernster Technik und regionalen Rohstoffen eine hohe Qualität garantiert.

    Hofmolkerei "Zum Marx" eG

    Seit vier Generationen betreibt die Familie Westenrieder ihre Landwirtschaft am Rande von Obersöchering. Seit 2013 wird die auf dem Hof erzeugte Bio-Milch in der hauseigenen Molkerei produziert und zu Bio-Heumilchprodukten wie Naturjoghurt, Fruchtjoghurt, Topfen und Käse verarbeitet. Diese kann man im Selbstbedienungsladen auf dem Hof kaufen. Regionaler geht es kaum!

    Imkerei Bongart

    Andreas Bongart ist leidenschaftlicher Imker. Seine Produkte kommen alle aus der Zugspitz Region. Neben regionalen Honig produziert er auch Honigwein, zieht Bienenwachskerzen und züchtet Pollen.

     

    moor&mehr Bio-Kurhotel

    Ganz nach dem Motto „Was gsunds. Was gscheits“ zaubert das Bio-Kurhotel für Ihre Gäste köstliche Gerichte. Mit einem eigenen Bio-Hof und Kräutergarten sowie Produkten aus der Region wird die Bio-Vitalküche stets mit frischen, saisonalen Lebensmitteln versorgt. 2008 wurde der Familienbetrieb zu einem Bio-Hotel, seitdem wird das Hotel mit viel Herzblut und Leidenschaft betrieben, immer im Einklang mit der Natur. Das Hotel hat ebenfalls das Zertifikat “klimapositives Hotel“ und ist Naturgastgeber der Ammergauer Alpen.

    Mu-We Fleischhandels GmbH

    Die Mu-We Fleischhandels GmbH ist für die Vermarktung der des heimische Murnau-Werdenfelser Rinds zuständig. Das begehrte und hocharomatische Fleisch des Murnau-Werdenfelser Rinds ist ein anerkanntes kulinarisches Erbe Bayerns. Die Verantwortungsvollen Partner – Landwirte und Züchter – aus der region achten auf eine Artgerechte Aufzucht, eine kontrollierte Tierhaltung, heimische Futtermittel ohne Zusatzstoffe, schonenden Transport und stressfreie Schlachtung der Tiere.

    Schafzucht Wilhelm- Biobetrieb

    Seit über 60 Jahren bewirtschaftet die Familie Wilhelm in Altenau inmitten dem schönsten Alpenpanorama ihren 10 Hektar großen traditionellen Nebenerwerbsbetrieb nach ökologischen Grundsätzen. Als überzeugte Vertreter „vom Aussterben bedrohter heimischer Haustierrassen“ liegt der Betriebsschwerpunkt in der Haltung und Zucht von braunen und schwarzen Bergschafen. Der Verkauf der Produkte (Fleisch und Lammfell vom „Altenauer Berglamm“) erfolgt ausschließlich über regionale Direktvermarktung an lokale Gastronomiebetriebe und an Privatkunden.

    The Bavarian Butcher

    Pascal Schöttl ist ein lokaler Metzger aus Klais. Bei ihm gibt es ausschließlich Lämmer aus der Region, darunter auch das Werdenfelser Bergwiesenlamm. Daraus zaubert er Gerichte wie ein hausgemachtes Lammcurry, Lammgulasch, Lammleberkäse oder auch Lammknacker. Seine Produkte gibt es im Restaurant Sonnenhof zu kaufen.


    Das könnte Sie auch interessieren

    loading
    Dummy Loading ...