Bergtour - Kofel

GPX

PDF

Bergtour
11,16 km lang

Zwei Highlights in einer Tour! Gipfelerlebnis mit kurzen Kraxelpassagen am Kofel und eine Hütteneinkehr  an der Kolbensattelhütte.

Sobald Sie den Anstieg zum Kofel in Angriff nehmen, befinden Sie sich auf historisch interessantem Gelände.

Linkerhand auf dem Döttenbichl sind zahlreiche Gegenstände gefunden worden, die von der 19. römischen Legion stammen. Sie kam unter der Führung von Drusus im Jahr 15 v. Chr. auf dem Alpenfeldzug hier vorbei und wurde später von Varus im Teutoburger Wald vernichtet.

Vom Kofelgipfel haben Sie eine herrliche Aussicht nach mehreren Richtungen. Nach Norden auf das Pulvermoos und das Ammertal, nach Südosten auf das Weidmoos. Die beiden Flachmoore sind aus einem eiszeitlichen Gletschersee entstanden. Der felsfreie, bewaldete Aufacker in Richtung Osten war vor 100 Jahren kaum bewaldet - mehr als 1000 Rinder und Schafe weideten auf seinen Hängen.

Die schöne Aussicht können Sie auch noch auf dem Höhenweg hinüber zur Kolbensattelhütte genießen. Der Weg führt Sie durch schattigen Bergmischwald. Diese Waldform ist typisch für die Nordalpen und besteht aus Fichte, Buche, Weißtanne, Bergahorn, Bergulme und Esche.

Am Ziel angekommen haben Sie traumhafte Blicke ins Ammertal, die Sie auf der Sonnenterrasse der Kolbensattelhütte bei kühlen Getränken und bayerischen Schmankerl genießen können.

Gut zu wissen

Wegbeschreibung & Wegbeläge

Der Kofel (1342 m) wird von Einheimischen auch als das Oberammergauer Matterhorn bezeichnet. Dieser markante Zinken liegt als aussichtsreiches Zwischenziel auf unserem Weg zur Kolbensattelhütte.


Von der Talstation der Kolbensesselbahn in Oberammergau geht es zuerst vorbei an dem Bikepark bis zum Grottenweg und weiter bis zum Döttenbichl.


Am Döttenbichl vorbei an einer großen Lichtung biegt man schräg rechts ab über eine Wiese hinauf zu einer Sitzbank am Wald. Von hier aus zieht sich der Weg in zahlreichen Serpentinen steil den Bergwald empor. Über ein Schuttkar und vorbei an Felswänden erreicht man den Kofelsattel. Ab hier beginnt der anspruchsvollere Teil der Tour. Nach ein paar Minuten beginnen die ersten drahtseilgesicherten Passagen, die bis zum Gipfel des Kofels hilfreiche Unterstützung bieten. Die Mühe lohnt sich. Nach ca. 20 min ist der Gipfel des Kofels über den Klettersteig erreicht.


Der Abstieg erfolgt wieder über den kleinen Klettersteig bis zum Kofelsattel. Von hier aus geht es über den Königssteig auf einem schönen Höhenpanoramaweg bis zur Kolbensattelhütte. Nach einer Einkehr auf der Kolbensattelhütte geht es in ca. 1 Std zurück zum Parkplatz. Wahlweise kann der Alpine Coaster für einen schnellen Abstieg gewählt werden.


 


Unsere Empfehlung:
Nie mehr verlaufen - Wir empfehlen die kostenlose App "Zugspitz Region" u. a. mit GPX-Tracks zu allen Touren in der Region


 

Sicherheitshinweise

Im Notfall verständigen Sie bitte die nächstgelegene Rettungsleitstelle. Unabhängig vom Standort erreichen Sie diese deutschlandweit unter der Telefonnummer 112.

Ausrüstung

Mit der perfekten Ausrüstung wird Ihr persönlicher Wandergenuss im Naturpark Ammergauer Alpen unvergesslich. Besuchen Sie die neuen Testcenter in der Tourist-Info in Bad Bayersoien oder im Drahtesel Verleih Lukas Spindler in Oberammergau und leihen Sie kostenlos das neueste Outdoorequipment aus:


 


GPS-Geräte


Rucksäcke


Kindertragen, Kinderjacken


Multifunktionsjacken


Wanderschuhe


Stöcke


Ferngläser


Tourensoftware


Schneeschuhe


Grödeln


Trekking-Schirme


 


Die Best of Wandern Testcenter finden Sie in:


Tourist-Info Bad Bayersoien


Adresse: Dorfstr. 45 - 82435 Bad Bayersoien


Tel.: +49 8845 7030 620


Drahtesel Verleih Lukas Spindler


Adresse: Theaterstraße 2 - 82487 Oberammergau


Tel.: +49 172 7228493


www.bikeverleih-oberammergau.de


 

Tipp des Autors

Müde Wanderer fahren ab der Kolbensattelhütte mit dem Alpine Coaster ins Tal. 

Anreise & Parken

A95, B23 über Ettal nach Oberammergau

Parkplatz Talstation Kolbensesselbahn, Oberammergau


 


großer, kostenloser Alternativparkplatz


Parkplatz Süd/ Festplatz


 

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle: Oberammergau Bhf oder Eugen-Papst-Str.
9606 Garmisch-Partenkirchen - Oberammergau - Wieskirche - Füssen
9622 Oberammergau - Ettal - Linderhof (Schloss)
Zughaltestelle: Bhf Oberammergau
Murnau - Oberammergau


Gäste der Ammergauer Alpen Region fahren mit der elektronischen Gästekarte bzw. der KönigsCard kostenlos mit dem Bus und Bahn


e-Car-Sharing im Naturpark Ammergauer Alpen


 

Literatur

Wanderkarte Naturpark Ammergauer Alpen

Karte

Kartenmaterial erhalten Sie im Onlineshop der Ammergauer Alpen GmbH unter www.ammergauer-alpen.shop

Weitere Infos / Links

Autor:in

Thorsten Unseld

Organisation

Ammergauer Alpen GmbH

In der Nähe

Veranstaltung

Unterkünfte

Ferienhaus Ammergauer Alpen*****
© Georg Höldrich
Küche
Ferienwohnung Ammergauer Vier Jahreszeiten
Ferienwohnung / Appartement
Hauptbild-Ersatz
Haus Holl
Ferienhaus

Sehenswertes

Ausgrabungsstätte Döttenbichl
© Ammergauer Alpen GmbH
Döttenbichl
Bergbahn/Lift
© Matthias Fend Photography / www.gravitymotionstudio.com
Kolbensattelhütte
Hütten/Almen
Kofel-Apotheke - Oberammergau
Apotheke

Touren

Fernwanderweg Meditationsweg Ammergauer Alpen - Kreuzigungsgruppe
© Thorsten Unseld, Nicole Richter
Fernwanderweg Meditationsweg Ammergauer Alpen - Kloster Ettal
© Thorsten Unseld, Stephan de Paly
Kriegergedächniskapelle in Bad Bayersoien
© Dietmar Denger, Ammergauer Alpen GmbH
85,36 km
Meditationsweg Ammergauer Alpen
Fernwanderung
Tourdaten
Start: Talstation Kolbensattel, Oberammergau
Ziel: Talstation Kolbensattel Oberammergau

mittel

03:30:00 h

11,16 km

716 m

713 m

843 m

1,32 km

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.