Skitour - Hochblasse

GPX

PDF

Skitouren
11,92 km lang

Wenig begangene Tour mit traumhaften Aussichten und einer grandiosen Abfahrt durchs Köllebachtal

Vom Parkplatz am Hotel Ammerwald führt Sie die Route zunächst über einen meist geräumtenForstweg hinein in den Wald bis zum Beginn des Schützensteigs. Dieser schmale Pfad schlängelt sich durch den Bergwald hinauf bis Sie wieder freies Gelände erreichen.

In diesem wunderschönen und einsamen Hochtal haben Sie einen schönen Blick auf den Hohen Straussberg und den Säuling.

Auf der rechten Seite an einem Baum steht ein Hinweisschild zum Projekt "Skibergsteigen umweltfreundlich" des deutschen Alpenvereins, welches Empfehlungen zur Route gibt und insbesonders auf das Wald-Wild-Schongebiet Hochblasse Schönfleck hinweist.

Die Spur führt weiter Richtung Jägerhütte und dem Sommerweg folgend zum Ochsenängerle und einer kleinen Hütte. Unterhalb des Ost-Westrücken der Hochblasse werden die Hänge jetzt steiler und Sie steigen weiter bergan auf dem mit Latschen bewachsenen, breiten Westrücken.

Nachdem Sie den Wald- und Latschengürtel durchquert haben gelangen Sie auf die freien und breiten Gipfelhänge der Hochblasse, deren Gipfelkreuz schon von weitem sichtbar ist.

Wie auf vielen Gipfeln der Ammergauer Alpen haben Sie hier ein traumhaftes Panorama auf den Wettersteinblock, Lechtaler Alpen und hinein ins Alpenvorland.

Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsspur zurück bis zur Jägerhütte. Über den Schützensteig fahren Sie ab bis zum Ausgangspunkt am Hotel Ammerwald.

Gut zu wissen

Wegbeschreibung & Wegbeläge

Vom Parkplatz am Hotel Ammerwald führt Sie die Route zunächst über einen meist geräumten Forstweg hinein in den Wald bis zum Beginn des Schützensteigs. Dieser schmale Pfad schlängelt sich durch den Bergwald hinauf bis Sie wieder freies Gelände erreichen.

In diesem wunderschönen und einsamen Hochtal haben Sie einen schönen Blick auf den Hohen Straussberg und den Säuling.

Auf der rechten Seite an einem Baum steht ein Hinweisschild zum Projekt "Skibergsteigen umweltfreundlich" des deutschen Alpenvereins, welches Empfehlungen zur Route gibt und insbesonders auf das Wald-Wild-Schongebiet Hochblasse Schönfleck hinweist. 

Die Spur führt weiter Richtung Jägerhütte und dem Sommerweg folgend zum Ochsenängerle und einer kleinen Hütte. Unterhalb des Ost-Westrücken der Hochblasse werden die Hänge jetzt steiler und Sie steigen weiter bergan auf dem mit Latschen bewachsenen, breiten Westrücken.

Nachdem Sie den Wald- und Latschengürtel durchquerrt haben gelangen Sie auf die freien und breiten Gipfelhänge der Hochblasse, deren Gipfelkreuz schon von weitem sichtbar ist.

Wie auf vielen Gipfeln der Ammergauer Alpen haben Sie hier ein traumhaftes Panorama auf den Wettersteinblock, Lechtaler Alpen und hinein ins Alpenvorland.

 

Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsspur zurück bis zur Jägerhütte. Über den Schützensteig fahren Sie ab bis zum Ausgangspunkt am Hotel Ammerwald. 

 

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie IMMER den Lawinenlagebericht: www.lawinenwarndienst-bayern.de

Im Notfall verständigen Sie bitte die nächstgelegene Rettungsleitstelle. Unabhängig vom Standort erreichen Sie diese deutschlandweit unter der Telefonnummer 112.

Ausrüstung

Um sicher auf Skitour in den Ammergauer Alpen unterwegs zu sein empfehlen wir Ihnen folgende Ausrüstung:

  • Skitourenschuhe
  • Skitourenskier mit Aufstiegsfellen
  • Stöcke
  • Skibrille
  • Helm
  • LVS-Gerät mit vollen Batterien
  • Schaufel
  • Sonde
  • Rucksack ca. 20l 
  • Hardshelljacke
  • Softshelljacke
  • Softshellhose (evtl. Hardshellhose)
  • Daunenjacke
  • Fleece (evtl. Weste)
  • Wechselkleidung
  • Mütze
  • 2 Paar Handschuhe
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Lippenschutz
  • Tagesproviant
  • Thermoskanne
  • Handy
  • Anfahrtsbeschreibung

Tipp des Autors

Nach der Tour wartet das Heißwasserbecken des Erlebnisbad WellenBerg in Oberammergau auf Ihren Besuch. Bei traumhafter Kulisse lässt es sich hier im 34Grad warmen Becken bestens entspannen.

Anreise & Parken

A95, B23 über Ettal und Graswang weiter bis zum Hotel Ammerwald 

Parkplatz Alte Grenzstation, Ammerwald

Parkplatz ist nicht kostenpflichtig

Parkdauer: keine Zeitbegrenzung

Öffentliche Verkehrsmittel

keine öffentlichen Verkehrsmittel

Gäste der Ammergauer Alpen Region fahren mit der elektronischen Gästekarte bzw. der KönigsCard kostenlos mit dem Bus und Bahn

e-Car-Sharing im Naturpark Ammergauer Alpen

Karte

Kartenmaterial erhalten Sie im Onlineshop der Ammergauer Alpen GmbH unter www.ammergauer-alpen.de/onlineshop oder in den Tourist-Informationen vor Ort.

Weitere Infos / Links

Autor:in

Thorsten Unseld

Organisation

Ammergauer Alpen GmbH

In der Nähe

Unterkünfte

Ferienhaus Ammergauer Alpen*****
© Georg Höldrich

Touren

Bergtour - Hochblasse, im Roggental
© Thorsten Unseld, Thorsten Unseld
12,87 km
Bergtour - Hochblasse
Bergtour
© Thorsten Unseld, Touristinfo Schwangau
6,98 km
Wanderung - Jägerhütte
Wanderung
Kriegergedächniskapelle in Bad Bayersoien
© Dietmar Denger, Ammergauer Alpen GmbH
85,36 km
Meditationsweg Ammergauer Alpen
Fernwanderung
Tourdaten
Start: Parkplatz Alte Grenzstation, Ammerwald
Ziel: Parkplatz Alte Grenzstation, Ammerwald

mittel

03:00:00 h

11,92 km

902 m

902 m

1,08 km

1,98 km

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.