Farchant - Eibseeblick - Hochthörlen

GPX

PDF

66,10 km lang
Radfahren
Eibseeblick & Hochthörlen

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Tour am Bahnhof Farchant und fahren die Mühlörflstraße entlang. Kurz vor der Loisachbrücke nehmen wir rechts die Straße Am Wehr und fahren weiter auf dem Fuß- und Radweg nach Burgrain. Ab Burgrain befahren wir den Radweg entlang der Bundesstraße bis nach Garmisch und biegen dann rechts auf die Loisachstraße ab. Dieser folgen wir bis zur Maximilianstraße und der Loisachbrücke. Weiter geht es entlang der B23 und dann linkshaltend auf die Schmölzstraße, bis wir rechts auf die Straße An der Wies abbiegen. Nach dem Bahnübergang folgen wir der Loisachstraße bis zum Unteren Dorfplatz in Grainau.

Von dort nehmen wir die Straße Richtung Eibsee, bis zum Ortsende. Nach der Tennishalle in einer Linkskurve rechts in den Schotterweg Richtung Zierwald-Eibsee abzweigen. Zunächst noch moderat, dann teilweise heftiger ansteigend, folgen wir immer dieser gut zu befahrenden Forststraße Richtung Eibsee (Beschilderung beachten). Wir verlassen die Forststraße bei der Beschilderung zum Eibsee nach links in eine kurze steile Abfahrt und erreichen den Eibsee. Der Eibsee wird von hier ausschließlich nach rechts, entgegen dem Uhrzeigersinn, auf dem südlichen Uferweg umfahren. Achtung: Auf Gebotsschilder für Radfahrer und Fußgänger achten! Bei den Boothütten in der Nähe des Hotel Eibsee, biegen wir auf den Forstweg Hochthörlen ab.

Auf dieser teilweise steilen Forststraße bleiben wir bergauf, bis die Straße kurz bergab führt. Dort erkennt man einen kleinen Pfad (Karrenspur), welcher halb rechts recht abzweigt. Diesen Weg (Schiebestrecke) folgen wir etwa 300m bergauf bis wir wieder auf eine gute Forststraße stoßen. Diese befahren wir nach rechts Richtung Hochthörlenhütte bis zum höchsten Punkt, hier geradeaus weiter und nach einer kleinen Abfahrt, sehen wir die Hochthörlenhütte. Kurz vor der Hütte kann noch ein kleiner Abstecher zum Eibseeblick gemacht werden,der sehr lohnenswert ist. Von hier führt die Abfahrt über eine Asphaltstraße vorbei an der Tiroler Zugspitzbahn bis nach Ehrwald. In Ehrwald folgen wir der Bundesstraße Richtung Garmisch-Partenkirchen und wechseln nach dem Unterqueren des Viadukts (Eisenbahnbrücke) auf die linke Seite. Von dort folgen wir dem Radweg nach Grainau und nehmen dann den gleichen Weg zurück nach Farchant.

Tipp des Autors

Es empfiehlt sich die Anreise mit dem Zug. Die Verbindung von München erfolgt im Stundentakt und der Beginn der Route lässt sich super ab dem Bahnhof starten!

Anreise & Parken

Von München kommend über die A95. Nach Oberau die nächste Abfahrt ist Farchant. 
Von Garmisch-Partenkirchen kommend ist Farchant der nächste Ort (nicht in den Tunnel fahren!).
Wanderparkplatz P2 in Farchant.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Farchant

Autor:in

Tourismus-Service Zugspitzland

Organisation

Tourismus-Service Zugspitzland

In der Nähe

Tourdaten
Start: Farchant Bahnhof
Ziel: Farchant Bahnhof

mittel

66,10 km

1.200 m

1.193 m

670 m

1.491 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.