Olympia Rundweg

GPX

PDF

Thementouren
13,46 km lang

Ein abwechslungsreicher kulturhistorischer Spaziergang erwartet dich und versetzt dich in die Zeit der Olympischen Winterspiele von 1936.

Vom 6. bis 16. Februar 1936 fanden in Garmisch-Partenkirchen die IV. Olympischen Winterspiele statt. Die meisten der historischen Stätten werden heute noch genutzt und sind zu besichtigen, auch wenn sich deren Aussehen im Laufe der Zeit verändert hat.

Das Olympia Skistadion war prächtige Kulisse für die Eröffnungs- und Abschlussfeier. Links oberhalb der kleinen Schanze brannte zum ersten mal ein Olympisches Feuer. Hier wurde unter anderem der Spezialsprunglauf auf der großen Olympiaschanze (damals noch eine Holzkonstruktion) ausgetragen. Am Hang rechts hinter dem Stadion, dem Gudiberg, fanden die Slaloms der Alpinen Kombination statt.

Das 1936 noch nicht überdachte Olympia-Eisstadion war eines der ersten Kunsteisstadien. Über 10.000 Zuschauer fanden darin Platz und verfolgten begeistert die Eiskunstlaufwettbewerbe. Im Paarlauf gewann Deutschland mit Maxie Herber und Ernst Baier die Goldmedaille.

Der Riessersee wurde 1936 für die Olympischen Winterspiele zu einem Eissportplatz ausgebaut, der zur Austragung der Eisschnellläufe und der Vorrundenspiele im Eishockey diente. Seit 1910 bestand am oberen Ende des Sees eine Bobbahn. Für die Kurven der Natureisbahn wurden Eisquader aus dem Eis des Riessersees herausgesägt und zusammengefügt. Berühmt-berüchtigt war die Bayernkurve im mittleren Streckenabschnitt, Teile des früheren Bahnverlaufs sind heute noch gut zu erkennen.

 

Gut zu wissen

Wegbeschreibung & Wegbeläge

Von der Tourist Information aus folgst du der Fußgängerzone bis zum Marienplatz. Hier biegst du in die Alpspitzstraße ab um kurz darauf nach rechts in den Riesserseer Fußweg abzubiegen. Hier folgst du der Beschilderung Riessersee / Bobbahn. Um den See kannst du über das Bobmuseum zur Bobstrecke gehen, die dich wieder zurück zum Seehotel Riessersee führt. Unten an der Bahnlinie wieder angekommen folgst du den Gleisen nach rechts bis zum Abweig Kochelbergalm. Hier kannst du in Sichtweite das Olympia Eisstadion besichtigen. Weiter geht es an den Gleisen entlang bis zum Olympia Skistadion. Von hier aus wanderst du dem Partnachuferweg entlang in Richtung Zentrum bis du auf die Von-Brug-Straße kommst. Du biegst nach links ab und kommst am Ausgangspunkt der Tourist Information wieder an.


 


 

Ausrüstung


 


 

Tipp des Autors

Wer sich mehr Zeit nehmen möchte, besichtigt die Sportstätten einzeln. Die prickelnde Faszination des Skispringens spürst du samstags bei Führungen auf die Skisprungschanze, der Bobschuppen von 1936 hat jeden Mittwoch (Öffnungszeiten beachten!) geöffnet. Anmeldung und Infos in der Tourist Information unter Tel: +49 8821 180 700.

Anreise & Parken

Per Auto: Parkplatz am Kongresshaus.

Parkplatz Kongresshaus


kostenpflichtig

Öffentliche Verkehrsmittel

Literatur

Inspiriere dich bei deiner nächsten Buchhandlung.

Karte

GaPa Wanderführer mit Kompass Wanderkarte (1:35.000)


Weitere Infos unter +49 88 21 - 180 700

Weitere Infos / Links

Autor:in

GaPa Tourismus GmbH

Organisation

In der Nähe

Veranstaltung

Essen & Trinken

Kochelberg-Alm
Kochelberg-Alm
Berggasthof
Kandahar 2
© Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG

Unterkünfte

Sehenswertes

Touren

Riessersee
© Markt Garmisch-Partenkirchen Marc Hohenleitner, GaPa Tourismus GmbH
© Benedikt Staubitzer, GaPa Tourismus GmbH
6,85 km
Hausberg-Bobmuseum-Riessersee
Trailrunning
Kochelberg-Alm
© GaPa Tourismus GmbH, Unbekannt
Tourdaten
Start: Tourist Information Garmisch-Partenkirchen
Ziel: Tourist Information Garmisch-Partenkirchen

mittel

02:15:00 h

13,46 km

199 m

199 m

697 m

883 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.